06.06.2018 Kinderführung und Workshop „Keith Haring“ in der Albertina
Es entstanden tolle Kunstwerke!

11.06.2018 Expedition Lusthauswasser:Natur pur erleben und erforschen, das war beeindruckend!

15.06.2018 Hallo Auto!
Verkehrserziehung der besonderen Art im ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum Auhof:
Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg!

21.06.2018 Preisverleihung im METRO-Kino-Kulturhaus, Johannesgasse 4, 1010 Wien

Wir waren die Jüngsten und erreichten den hervorragenden 3. Platz von 18 Teilnehmern beim zeitimpulsTOGHETERAWARD 2018mit unserem Film „Happy Zwerg“. Darauf sind wir sooo stolz!
Ab sofort ist unser Kurzfilm auf YouTube zu bewundern.

https://www.youtube.com/watch?v=jreABTt__Us

Das Fußballteam der ersten und zweiten Klassen der OVS Hütteldorf errang den tollen 3.Platz bei der wienweiten Miniliga.

Die spannenden Spiele am Finalspieltag wurden vom mitgereisten Fanclub der 2A Klasse bejubelt. Sogar Cheerleader Einlagen wurden zum Besten gegeben.

Nach drei hohen Siegen in der Vorrunde fiel am Finalspieltag der Start etwas schwerer. Trotz Niederlage im ersten Spiel gegen die späteren Turniersieger kämpfte das Team tapfer. Im letzten Spiel konnten sich die Kicker der  OVS Hütteldorf klar behaupten und beendeten diese Miniliga mit einem klaren 7:2 Erfolg. Mit 31 Toren in der Vorrunde und 10 Toren in der Finalrunde konnten unsere Kicker die meisten Tore im Turnier erzielen.

Gratulation an alle Kicker und Dank an die tollen Fans.

Erwin Hinterholzer

Jede Klasse begann mit einem 2-stündigen Einstieg in das Thema Tablet. Die Medienpädagogin Frau Irsigler warf mit uns einen Blick in die Geschichte der Medien. Die Vorteile aber auch die Gefahren im Internet haben wir genau besprochen.

In der nächsten Doppelstunde erstellten wir eine Checkliste der zu suchenden Themen (von Ringstraße oder Stephansdom) und der Seiten (Liste der kindgerechten Webseiten). Anschließend gestalteten die Kinder zu zweit erste Infoblätter. Daraufhin sammelten wir alle Ergebnisse an einer Wandtafel.

Vom 8. auf den 9. Mai schliefen die Kinder der 3A und der 3C in der Schule. Eine Lesenacht stand auf dem Programm. War das eine Aufregung. Schlafstätte aufbauen, im eigenen Buch leise lesen, Gesellschaftsspiele gemeinsam erproben und Theater spielen. Verwöhnt würden unsere eifrigen Leseratten mit Pizza und kurz vor dem Schlafengehen geisterten wir noch mit den Taschenlampen durch das ganze Schulhaus. Nach einer süßen Gute-Nacht-Geschichte wurden wir dann doch müde und fanden uns in schönen Träumen wieder. Am nächsten Morgen hieß es wieder Ordnung schaffen. Das Frühstück, das uns via Elternlieferservice zugestellt wurde war einfach köstlich, danke! Schule bei Nacht – eine bleibende Erinnerung!

Nach einer Präsentation wie Spiele entstehen, von der Idee über die Testphase bis zur Herstellung, durften die Kinder selbst ein Spiel erstellen. Wir kamen schon mit vielen Ideen und gestalteten mit den bereitgestellten Materialien jeder ein eigenes Spiel. Stolz probierten die Kinder ihre selbst erdachten Spiele aus.

Projektwoche 4b

Vom 24.-27.4. war die 4b auf Projektwoche am Bodenhof in Wienerbruck bei Mariazell. Wir hatten Glück mit dem Wetter und ein tolles Programm!
Nachdem wir uns nach der Hinfahrt gestärkt und unsere Zimmer bezogen hatten, machten wir einen Waldspaziergang und legten Naturmandalas.
Am Mittwoch besuchten wir eine Kräuterbäuerin, wo wir viel Interessantes über Kräuter und Heilpflanzen lernten und auch selbst einiges pflückten. Danach machten wir einen Aufstrich mit unseren „Schätzen“ und ließen es uns gut schmecken. Wir bemalten und befüllten auch Lavendelsäckchen, die wir dann mitnehmen durften. Am Nachmittag wanderten wir bei Traumwetter durch die Ötschergräben, was besonders schön und auch ein bisschen abenteuerlich war! ;-) Wir besichtigten auch ein Wasserkraftwerk und fuhren mit einer Standseilbahn.
Am Donnerstag besuchten wir bei Regen das Heimatmuseum in Mariazell, was sehr interessant war und am Nachmittag waren wir in der Schaubackstube, wo wir Lebkuchenherzen selbst verzieren und Kerzen herstellen durften.
Unsere Freizeit verbrachten wir am Bauernhof, wo wir mit Gokarts fahren konnten, Fußball, Tischtennis und auf dem großen Spielplatz spielten oder auf dem Trampolin hüpften. Am liebsten waren die meisten aber im Hasenstall oder bei der lieben Hofhündin Jacky! ;-)
Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt und in unseren gemütlichen Zimmern hatten wir viel Spaß! Es gab jeden Abend noch ein Quiz und Tagebuchschreiben und am letzten Tag fand sogar eine Bauernhofolympiade statt!
Der Abschied fiel uns nur leicht, da wir uns auch schon wieder auf unsere Eltern freuten!

An unserem Ateliertag konnten unsere Schülerinnen und Schüler sich klassenübergreifend mit einem Thema ihrer Wahl beschäftigen.

In 2 Stunden wurde zu einem bestimmten Thema der Wortschatz erweitert, die Kinder lernten neue Gesichter kennen und konnten in der Kleingruppe ihre Fähigkeiten beweisen.

In den dritten Klassen war die Zahngesundheitstrainerin zu Besuch. Zwei Stunden lang tauschten wir unser Zahnwissen aus und lernten viel dazu.

Nun können die Kinder die Teile des Zahnes benennen, wissen, wie er von innen aussieht und natürlich ist uns klar, wie unsere Zähne heißen und welche Funktion sie haben. Gleich darauf diskutierten wir die Bedeutung und Art des Zähneputzens.

Natürlich wird auch praktisch geübt.

Nun sind wir zahnfit!
Kaufläche – außen – innen – täglich zwei Mal Zähne putzen!

3a, 3b, 3 c

Fast 4 Wochen drehte sich in der 3c jetzt alles um die Römer.
Vindobona, Gladiatoren, Amphitheater, Thermen, Romulus und Remus, Sklaven, Legionäre,…
All das sind keine Fremdwörter mehr für uns.
Sogar Römische Rundmühle und Würfelspiele, die schon die römischen Kinder kannten, können wir jetzt nachspielen.
Auch das Rezept des römischen Honigbrotes ist uns vertraut.
Salve!

Am Montag und Dienstag (19. und 20.2.2018) waren die Experten des TÜV-Austria in unserer Klasse. Rund um das Thema „elektrischer Strom“ wurde geforscht, gedacht, konstruiert und kombiniert. Begeistert erweiterten die SchülerInnen ihre Stromkreise so lange, bis der Kreislauf aus Stromquelle – Stromleitung – Verbraucher endlich fertiggestellt war. Ganz nebenbei lernten wir die Bedeutung der Wörter „Isolator“, „Schalter“ und „elektrischer Widerstand“ kennen und wiederholten die richtige Handhabung von Hammer und Nagel.

Zum Schluss wurde mit Feuereifer geforscht, welche Materialien aus unserer Umgebung Strom leiten.  Wissenserweiterung und Spaß garantiert!

3a, 3b, 3c

Nächste Einträge »